Bemerkenswert
Veröffentlicht in Herzlich Willkommen

Herzlich Willkommen

img003Schön, dass Sie auf meiner Homepage angekommen sind.

Beim Stöbern wünsche ich Ihnen viel Freude und so manche Entdeckung. Vielleicht schauen Sie einfach öfter mal vorbei, da es immer wieder Neues über mich zu lesen gibt.


Ohne Worte möchte ich nicht sein
Ohne Worte möchte ich nicht sein,
sie zu denken, schreiben, lesen,
ist von je her mein „Ding“ gewesen,
nein, ohne sie möchte ich nicht sein.
Wortlos träume ich mir meine Welt
nicht, weil es mir nicht gefällt,
Buchstabe für Buchstabe, Zeile für Zeile,
bis alle Gedanken geordnet sind.
Nein, ohne Worte möchte ich nicht sein.


Urheberrecht: Sämtliche Texte und Bilder dieser Homepage unterliegen dem Urheberrecht. Jegliche Verwendung, Verbreitung und Veröffentlichung bedarf der schriftlichen Genehmigung.

Veröffentlicht in Veröffentlichungen

Jährliches Motto – 2017 wird „Jahr der Spannung“

Spannung kann etwas sehr Schönes sein. Mal sehen wieviel Spannung der Mensch ertragen kann. Mal bitterböse, mal zum Schmunzeln?

VERStival

hiding-1209131_1280Eigene Beobachtungen und Erlebnisse sind für einen Schriftsteller bzw. Autoren die beste Basis für erfolgreiche Geschichten. Wohl dem, der auf abwechslungsreiche Lebensabschnitte zurückblicken kann oder ein guter Beobachter ist, wenn er dem Volk aufs Maul schaut, wie es umgangssprachlich heißt. Eine besondere Kunst besteht dann darin, daraus vieleicht verstörende, spannende, mysthische Episoden mit einer Mischung aus Wahrheit und Phantasie zu klöppeln.

Ich werde nun mal jedem Jahr ein eigenes Motto verpassen, welches aufzeigen soll, was zuvor aus meinem Empfinden bei meinen Werken ins Hintertreffen geraten ist. 2016 stand der Humor im Mittelpunkt, würde ich rückblickend einschätzen.

Ich ahne, dass ich das eine oder andere alte Projekt mit in das neue Jahr nehmen werde, daher passt „Spannung“ wohl ganz gut. Schaun wir mal.

Ursprünglichen Post anzeigen

Veröffentlicht in Veröffentlichungen

Das Wort zum Freitag …

Drabble – Scheuer

„Kumpel, ich wollte die alte Scheune umbauen. Hast Du Lust, mir zu helfen. Markus ist auch schon fleißig.“ Andreas rieb seine Handflächen gegeneinander. Der Staub wirbelte in graubraunen Wölkchen.

„Glaubst Du, daraus kann was werden?“, fragte Horst, sein Kopf wandte sich skeptisch nach links, wo die alte Scheune einmal in neuem Glanz erstrahlen sollte.

„Ich denke schon, das Fundament ist in Ordnung, nur das Dach gehört gerichtet. Die Scheune wird ein richtiger Palast, das sage ich dir. Schließlich sind WIR die Baumeister.“

Im nächsten Augenblick fielen die windigen Holzlatten in sich zusammen. Die beiden verschluckten sich am Staub.

Veröffentlicht in Veröffentlichungen

Batschkaer Spuren – Rezension

Man wird es lesen können. (Zitat: die Rezension kann in der Oktober- oder spätestens in der Novemberausgabe des „Bajai Honpolgár“ erscheinen, die deutschsprachige Variante der „Batschkaer Spuren“) – Oma Marthas Märchenbuch. Und die Übersetzung in die ungarische Sprache ist nicht nur angedacht, sie wird konkret.
https://www.bod.de/…/oma-marthas-maerche…/9783735786562.html

mc3a4rchen-werbung

Veröffentlicht in Veröffentlichungen

Ist der Gutmensch blöd

DEM ist nichts hinzuzufügen … Danke, Lothar.

lotharbirkner

Es gibt Leute,die sich für besonders schlau halten, wenn sie Menschen, die Empathie für Flüchtlinge empfinden oder Solidarität mit Migranten zeigen, als Gutmenschen bezeichnen und dies in einer abwertenden Bedeutung.
Was soll dieser Unfug? Wollen diese Leute den Bösmenschen propagieren? Nein. Ich glaube das ganze ist ein perfider Versuch, das Gute und Dummheit als eine Einheit zu suggerieren. Der Gutmensch sei zu dumm, um die Tatsachen realistisch zu sehen. Nur wer auf totalen Egoismus setzt, sei schlau genug, die Welt zu erkennen, wie sie wirklich ist.
Glaubt ihr wirklich, wir sind so blöd? Glaubt ihr wirklich, wir wüssten nicht, dass es unmöglich ist, die Probleme der Welt durch unbegrenzte Aufnahme von Migranten zu lösen? Glaubt ihr wirklich, wir wüssten nicht, dass mit einer großen Anzahl von Fremden auch eine Menge von Problemen kommen? Glaubt ihr wirklich, den von euch gescholtenen Gutmenschen fiele nichts anderes ein, als milde zu lächeln, wenn…

Ursprünglichen Post anzeigen 190 weitere Wörter

Veröffentlicht in Veröffentlichungen

Solche Sachen machen Spaß!

Autoreninterview Katharina Kraemer