Auch bei Büchern gilt: setze auf altbekanntes

Nekos Geschichtenkörbchen

Es ist mir mal wieder aufgefallen, dass sich die Grundzüge der Geschichten gerne, fast bis zum Erbrechen, wiederholen. Ein Blick in jeden EBook Shop oder dergleichen und es fällt einem wie Schuppen von den Augen: Dieselbe Storyline, in X verschiedenen Ausführungen. Natürlich kommt es auch immer wieder darauf an, was gerade modern ist.

Zu Zeiten von Twilight gabs überall dieselbe Story nur anders verpackt. Fifty Shades of Grey -> überall pseudo BDSM Bücher. Wobei angeblich einige sich wesentlich mehr mit der Thematik auseinandergesetzt haben und auch wirklich den Titel BDSM Buch verdient haben. Ich fühle mich da irgendwie wie in der Modebranche: Neues gibt’s nicht, alles war schonmal.

Natürlich ist es schon etwas schwierig, etwas Neues zu Erfinden wenn man Werke von über 2000 Jahren zu berücksichtigen hat. Wir bewegen uns ja immerhin immer noch in denselben Genres, die schon die Geschichten um die alten Götter gezeichnet haben. Die ältesten…

Ursprünglichen Post anzeigen 469 weitere Wörter

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s