diverse Gedichte

Weihnachtliche Impressionen

Es ist wie alle Jahre wieder,
leise fällt der Schnee hernieder,
weiß liegt er dann auf allen Wegen,
kommerziell ist der himmlische Segen.

Frohe Weihnacht mit Glockengebimmel,
in den Kaufhäusern herrscht großes Gewimmel,
in jeder Stube duftet es fein,
denn alles soll vom Besten sein,
und überall steht der Weihnachtsbaum:
erfüllt er heute noch jeden Kindheitstraum?

Menschen, die sich Geschenke bringen,
und um den Baum ein Liedchen singen,
neigen grad heute zur Geselligkeit,
glauben an die eigene Seligkeit.
Gerade weil man ja sehr gut gegessen,
wird oft der Weihnachtssinn vergessen,
daß es draußen auch noch Menschen gibt,
die grade heute keiner liebt.

Da gab es doch mal andere Zeiten,
Weihnachten konnte noch Freude bereiten,
als man sich der Einfachheit besann,
mit der das Weihnachtsfest begann.
Ich wünsche mir ein Friedensfest,
daß mir nicht nur die Erinnerung läßt,
daß wieder entsteht die Liebe des Herzens,
ohne den Streß des Geschenkekommerzes,
daß sich nicht nur freut das kleine Kind,
sondern alle Menschen glücklich sind.

Das wäre ein Geschenk für Jedermann,
tatsächlich gebracht vom Weihnachtsmann.


Fantasie in Moll

Ich möchte so gern Klavier spielen können …
und dich mit zaubernden Klängen umtönen,
mitreißen lassen von der Melodie,
mit geschlossenen Augen ganz Ohr,
im Vertrauen auf die Harmonie.

Ich sehe mich am Piano sitzen,
die Zuhörer ganz stumm,
die Finger über Tasten flitzen,
im Saale fliegt der Zauber um.

Am Ende erhebt sich dann im Chor
der Applaus im Auditor,
und ich stehe stolz im Rampenlicht,
Traumbild nur, doch Wahrheit nicht.


Herbst

Der Herbst ist leise heut gekommen,
und hat die Natur in Beschlag genommen,
das Eis weicht langsam warmem Tee,
sacht kräuselt sich die graue See,
und zaghaft zeigt sich Blätterrost,
sie warten auf den ersten Frost,
auch die Nächte sind schon wieder kalt,
und es herbstelt mit aller Gewalt.


Coming-Out

Es ist ein Gefühl,
ein neues Leben,
eine Philosophie,
ein Sehnen…
das mich ergreift,
das meine Seele streift,
das mich berührt
und in mir glüht.

Ich beginne zu verstehen,
wohin meine Sinne streben,
und laß sie frei
in die Unendlichkeit,
laß sie heraus
aus ihrer Einsamkeit.


Der Steppenwolf

Ein Mensch lebt zweisam in sich drin,
keine Seite bringt echten Sinn,
verfolgt und jagend zur gleichen Zeit,
immer für den Sprung bereit,
von einer in die andere Welt,
keine von beiden ewig währt.

Wird er gejagt, rennt er dahin
zu finden seinen Lebenssinn,
ist er der Jäger, der nun jagt,
in ihm der Gejagte nun verzagt.
Mal ist er Wolf, dann wieder Schaf,
nur geruhsam ist sein Schlaf,
wo er träumt von Einigkeit
vom Geiste, Seele und vom Leib.


REGENBOGEN

Die letzten Regentropfen
gleiten das Fenster hinab
und verdursten in den
ersten Sonnenstrahlen,
die den Kampf mit
den Wolken gewinnen.

Der Regenbogen
breitet sich aus
und
verbindet den Horizont
mit meinen Träumen.

Doch je mehr die Wolken
den Kampf verlieren,
desto mehr verblassen
die Farben des Regenbogens.


Alter

Alter ist keine Frage von Jahren,
sondern die Summe
mannigfaltigster Erfahrungen,
einem Album Photos gleich,
manche leicht vergilbt,
manche auch mit Eselsohren,
oder farbig ausgeschmückt
mit ganz jungen Augen,
ein Ozean, voll Freudentränen,
und ab und an ein kleines
Rinnsal Traurigkeit,
Sekunden der Arbeit werden erlebt
wie Stunden der Muße.

Und immer geht die Zeit voran,
mal rennt sie wie ein Leopard,
mal schleicht sie Schnecken gleich,
doch immer sind wir selbst
Mittelpunkt unseres Lebens.


Kerzenlicht

Klein und zierlich
allzu leicht vergänglich
reckt sich empor
der Kerzendocht
umarmt vom Feuer.

Kein Windhauch stört
der Flamme Schein …
lautlos weint das Wachs.


Licht

Wenn ein kleines Licht brennt,
wird es nur ein bißchen hell.
Brennen viele kleine Lichter,
verliert sich die Dunkelheit.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: