Oma Marthas Märchenbuch – endlich 100

Märchen-WerbungMan glaubt es kaum, aber: „Ich habe fertig!“ – Das Märchenbuch für meine Oma, die mir nicht nur vier Märchen hinterlassen hat, sondern auch das Talent, aus ihrem Erbe „Etwas“ zu machen.

Ganz besonderen Anteil hat Helga Sadowski an diesem Stück Nostalgie. Von ihr stammen die bunten Bilder, die die Geschichten zieren. Ganz so, wie meine Oma sich das gedacht hat. Denn auch sie zeichnete zu ihren Geschichten kleine Skizzen.
Der Rest ist auf meinem Mist gewachsen.

Nach nunmehr gut 25 Jahren, die ihre Geschichten in meiner Schublade lagen, weil sich nie die Gelegenheit fand, sie entsprechend zu präsentieren, nach Wochen, gar Monaten, in denen ich mich in meine eigene Kindheit zurückversetzt gefühlt habe, weil ich diese Geschichten auswendig kannte und vor meinem geistigen Auge Könige und Zwerge laufen lernten, nach all der Zeit haben ihre Geschichten einen würdigen Rahmen erhalten. Ich kann nur hoffen, dass diese kleine Werkschau Freunde und Liebhaber findet.

Es wurde auch Zeit, denn bald schon hätte sie ihren 100. Geburtstag zu feiern. Sie wäre bestimmt stolz auf mich. Leider erlebt sie nicht mehr die Geburtsstunde von „Oma Marthas Märchenbuch – 100 Jahre Es war einmal“.

zu beziehen über:

BoD und Amazon

Advertisements